März 12, 2015 By

MISQuakenbrück, 12. März 2015. Mit der Meat Integrity Solution (MIS) von der SLA Software Logistik Artland GmbH erfüllen zahlreiche Schlachtbetriebe in allen Teilen Deutschlands sicher und zuverlässig ihre Informations- und Dokumentationspflichten nach dem Fleischgesetz. Nun bestätigt ein Zertifikat, dass die gesamte Lösung die heute geltenden internationalen Sicherheitsstandards in höchstem Maße erfüllt und umfassenden Datenschutz gewährleistet. Zuvor wurde sie im Rahmen einer Sicherheitstechnischen Qualifizierung von der Zertifizierungsstelle der TÜV-Informationstechnik GmbH eingehend geprüft.

Mit der Meat Integrity Solution (MIS) sichern Schlachtbetriebe ihre Klassifizierungsdaten aus dem Eichbereich zusammen mit Veterinärbefunden aller Schlachttiere verschlüsselt und signiert auf einem internen Meat Integrity Server. Über das Internet können sie Lieferanten und Handelspartnern, Klassifizierungsdiensten und Kontrollinstanzen individuelle Zugriffsrechte auf relevante Daten einräumen. Durch diese Art der Erfüllung des Fleischgesetzes entsteht Transparenz und Sicherheit in der gesamten Lieferkette bis an die Verbraucher. „Die Sicherheitstechnische Qualifizierung durch TÜViT bestätigt unser dreifaches Sicherheitskonzept“, sagt Hermann Grevemeyer, Geschäftsführer von SLA. „Die Meat Integrity Solution (MIS) gewährleistet eine sichere Kommunikation, Authentifizierung und Zugriffskontrolle sowie eine geschützte Aufbewahrung aller Daten.“ Um die höchste Stufe des TÜViT Trusted-Zertifikates zu erreichen, wurden nicht nur die technischen Sicherheitsanforderungen, Architektur und Design der Lösung sowie Installation und Betrieb überprüft. Die Sicherheitsexperten des TÜV suchten gezielt nach Schwachstellen und simulierten Hackerangriffe. Selbst das Änderungsmanagement der Software wurde überprüft.

„Die unabhängige Untersuchung durch TÜViT beweist, dass unsere IT-Lösungen den höchsten internationalen Standards entsprechen“, sagt Jörg Brezl, Geschäftsführer von SLA. „Wir freuen uns deshalb für die vielen Anwender der Meat Integrity Solution (MIS) in allen Bundesländern und im benachbarten Ausland, deren Vertrauen bestätigt wird.“

Nach dem dreifachen Sicherheitskonzept der Meat Integrity Solution (MIS) erhalten Eingabegeräte wie AutoFOM, FOM oder Waagen eine eindeutige Identität, die bei jedem Datenaustausch überprüft wird. Jeder Datensatz wird verschlüsselt und über vertrauenswürdige Pfade wie im Online-Banking gesendet. Drittens erhält jeder Datensatz mit der Speicherung auf dem MIS-Server zusätzlich eine digitale Signatur. Auch die Software selbst ist elektronisch signiert und zeigt eine unberechtigte Änderung oder einen unberechtigten Zugriff sofort an.

Die Meat Integrity Solution (MIS) von SLA eröffnet Unternehmen der Fleischbranche ein überregional und international anwendbares Konzept gegen Datenmanipulation und Falschdeklaration von Produkten. Zahlreiche Schlachtbetriebe im In- und Ausland setzen auf die international ausgerichtete, dezentrale Lösung. Vertrauen und Transparenz in der Lieferkette verbinden sich mit Effizienz bei der Erfüllung gesetzlicher Informations- und Dokumentationspflichten zu wirkungsvollem Verbraucherschutz.

Be the first to comment.

Leave a Reply